Takaranta auf Reposaari

Reposaari
Kalliokaiverrukset
Reposaari
Reposaari
Reposaari
Kalliokaiverrukset
Reposaari
Reposaari
Die Insel Reposaari in der Bottensee vor Pori ist nur etwa drei Kilometer lang und einen halben Kilometer breit, aber ein wichtiges Bindeglied zwischen Festland und offener See. Ihre felsige Westküste trägt den Namen Takaranta und ist von seefahrts- und militärhistorischer Bedeutung.

 

TAKARANTA

Der steinige Strand von Takaranta bietet einen fantastischen Blick auf das offene Meer. Im Winter türmen sich hier die vom Wind gegen die Küste getriebenen Eisschollen auf, doch im Sommer ist hier ein sonniger Picknickplatz. Kein Wunder, dass die Inselbewohner seit Jahrhunderten gerne in ihrer Freizeit hierher kommen – ans lebensspendende Meer, dessen Macht sich schon allein durch den Ausblick auf die endlose Weite offenbart. Der ungehinderte Blick auf die See und in Richtung der Häfen hat Takaranta auch militärisch interessant gemacht. Der aus den dreißiger Jahren stammende Bastionspark ist mit seinen Schützengräben, Bunkern und dem Aussichtsturm ein sehenswertes Zeugnis der finnischen Kriegsgeschichte. Eine weitere Besonderheit sind die zahlreichen Gravuren, die den Felsstrand zum Teil schon seit dem frühen 19. Jahrhundert zieren und von tiefen Gefühlen erzählen. 

Erleben Sie Reposaari und den Zauber von Takaranta!

FELSGRAVUREN

Die größten der mühsam in den Fels gemeißelten Symbole und Botschaften sind kilometerweit sichtbar. Dazwischen finden sich auch viele kleinere und diskretere Werke.
Sie zeugen von der Beliebtheit dieses Treffpunkts, aber auch von Fernweh und sehnsüchtiger Erwartung: das geduldige Bearbeiten des Steins diente als Zeitvertreib während des Ausschauhaltens nach Schiffen aus weiter Ferne.
Kein Wunder, dass Herzen und Pfeile, Initialen und Daten die beliebtesten Motive sind!

Dass auf Reposaari seinerzeit so viele junge Leute lebten, erklärt sich dadurch, dass es hier ungewöhnlich viele Arbeitsplätze gab: um 1900 herum befanden sich auf der kleinen Insel, neben dem bedeutenden Hafen, auch ein Sägewerk und sogar eine Maschinenfabrik.

Die Tradition von Takaranta ist weiterhin lebendig, und es kommen immer wieder neue Gravuren hinzu.

Contact details:

30M
38
40M