Die Ausflugsinseln Iso-Enskeri, Seliskeri und Munakari

Munakari
Munakari
Enskeri
Saaristoa
Munakari
Munakari
Enskeri
Saaristoa
Diese drei im Nationalpark Bottensee gelegenen Inseln sind beliebte Ziele für Bootstouren. Wer kein eigenes Boot hat, kann im Sommer die regelmäßige Fährverbindung nach Iso-Enskeri nutzen.

 

ISO-ENSKERI

Die durch ihre vielseitige Natur bezaubernde Insel Iso-Enskeri ist ein beliebtes Ziel für Tagesausflüge mit guten Bade- und Picknickmöglichkeiten. Iso-Enskeri ist Teil des Natura-Schutzgebiets und der Schären von Gummadoora. Die Hälfte der etwa 7 km nördlich von Reposaari gelegenen Insel gehört außerdem zum Nationalpark Bottensee. Auf der Insel befinden sich ein Bootshafen (Hafennummer 1372), ein 1,3 km langer Naturpfad, eine Informationstafel sowie Lagerfeuerplatz, Toilette, überdachte Kochstelle und Badestrand. Der Bootssteg von Iso-Enskeri befindet sich am Südende der Insel. Vertäuung an Steg und Boje; kleinen Booten ist auch die seitliche Befestigung gestattet. Die Fahrrinne zur Anlegestelle ist 2 m tief.

SELISKERI

Die wunderschöne Waldinsel Seliskeri zählt zu den Schären von Ahlainen und liegt nordöstlich von Iso-Enskeri. Sie lädt ein zum Picknick am Lagerfeuer oder auch zum Beerensammeln.
Auf der kiefernbestandenen Moräneninsel befinden sich zwei Bootsstege, eine überdachte Feuerstelle und eine Toilette. Wer zur richtigen Zeit kommt, findet hier reichlich Blaubeeren. Mehrere Pfade laden zum Erkunden der Inseln ein. Die Anlegestelle befindet sich nördlich der Hauptfahrrinne. Vertäuung an Steg und Boje; kleinen Booten ist auch die seitliche Befestigung gestattet.

MUNAKARI

Munakari ist die nördlichste der drei hier vorgestellten Inseln und seit jeher bei Anglern beliebt. Die im Spätsommer 2014 eröffnete Wanderhütte ist eine renovierte Anglerhütte aus den siebziger Jahren. Hütten dieser Art dienten früher im ganzen Schärengebiet Fischern als zeitweilige Unterkünfte und Stützpunkte.

Westlich von der Hütte befindet sich ein robuster Steg, zu dem von der in Nord-Süd-Richtung verlaufenden Strandfahrrinne eine kleinere (1,2 m) Fahrrinne abzweigt. In der Hütte ist ein Kamin (Holz muss mitgebracht werden) und auf der Insel befindet sich auch eine Toilette.